Für alle Sommerkinder...

Markttermine

Anne-Christin. Nicht nur Anne, nicht nur Christin. Weil sich meine Eltern nicht entscheiden konnten, wurde ich mit einem Doppelnamen geschmückt, der nicht allzu oft in dieser Kombination vorkommt. Inzwischen habe ich mich 35 Jahre durch diese Welt geschummelt und bin nach dem Abitur, der Lehre zur Mediengestalterin und 6 Jahre Berufserfahrung nun seit Juni 2011 unabhängig.

Die Idee mich selbständig zu machen war nicht von Anfang an verankert. Nein, ganz im Gegenteil. Ich fand es zwar toll handwerklich tätig zu werden und Dinge zu erschaffen, aber gerade in den ersten Jahren nach meiner Mediengestalter-Lehre hatte ich so einen heiden Respekt vor allen Selbständigen, dass ich mir schwor, mir dieses große Paket der Verantwortung nie selbst aufzubürden. Nun, ein paar Jahre später schmunzle ich darüber und sehe es immer noch skeptisch, aber nicht unmöglich.

Ich bin immernoch der Meinung, dass der Schritt in die Selbständigkeit ein großer, verantwortungsvoller und vor allem kein leichter ist. Trotzdem war es mir irgendwann wichtig, dass die Arbeit auch wirklich Spaß und mich vor allem auch glücklich macht. Dass ich viel auf Märkten und Messen unterwegs bin und damit viele Wochenenden und ein wenig soziales Leben auf der Strecke bleiben, gehört nun eben auch zu dieser Entscheidung. Aber in erster Linie gibt es nichts Schöneres, als zu sehen, wie Kunden, Fans und Freunde die Marke Sommerabend.com inzwischen so gut angenommen haben, dass ich aus 100en Stempelanbietern hervorsteche und erkannt werde und dass mir Leute begeistert erzählen, wieviel Spaß es macht mit meinen Papieren und Stempeln zu basteln und wie schön sie all diese Motive finden. Dann lächele ich in mich hinein, gehe gestärkt aus dem Tag und weiß, dass ich den richtigen, wenn auch schweren Weg eingeschlagen habe, denn dann erreiche ich mit meinem kleinen Label genau das, was ich wollte.

Wieso "Sommerabend.com"?

Meine beste Freundin Carina und ich haben jahrelang immer wieder rumgesponnen und nach idealen Namen für sämtliche unserer geplanten Unternehmen gesucht. Als die Idee der Selbständigkeit irgendwann konkreter wurde, setzten wir uns ganz professionell zusammen und schrieben in einem Marketing-korrekten Brainstorming all die Dinge auf die wir mochten, gut fanden und uns glücklich machten. Da wir zwei ausgemachte Sonnenanbeter und Sommerfans sind, schlugen die Begriffe eine eindeutige Richtung ein: Meer, Sommer, Sonne, Erdbeeren, Mittsommer, Urlaub, Strand, Kuchen, Blumen etc.
Letztendlich blieb als der perfekte Sommermoment und -begriff "Sommerabend" übrig. Dass die .de-Domain dann vergeben war und nur das .com noch zu haben war, war reiner Zufall, der aber dafür das schöne Wortspiel "Sommerabend komm!" einfing und somit auch im Winter eigentlich nichts weiter als eine Aufforderung an den Sommer darstellt.

Die Schwierigkeit ZWEI Menschen durch den Selbständigkeitsstart zu bringen war uns bewusst und so versuchte ich das Ding erst einmal alleine hochzuziehen. Trotzdem war und ist meine beste Freundin auf Märkten und bei Entscheidungen und riesigen Aufgaben immer noch helfend an meiner Seite, auch wenn auf Sommerabend.com im Text oft genug "ich bin" steht. So stehen nichts desto trotz viele Freunde und Familie helfend hinter mir, sobald die Luft brennt oder ich Unterstützung bei Projekten brauche. Ohne diese Hilfe wäre ich nicht soweit gekommen. Aber auch genau das macht Sommerabend.com aus und genau daraus resultieren das Erscheinungsbild und die Firmenphilosophie.